Besuch in Münster

18. Mai 2012

Münster. Mit viel Sonne und guter Laune im Gepäck trafen die Jugendlichen aus der Kirchengemeinde Stade in Münster ein, um vom 18. bis zum 20. Mai 2012 ein gemeinsames Wochenende zu erleben.

Vor allen lag ein abwechslungsreiches Programm mit einem abschließenden Gottesdienst am Sonntag, der von Bischof Michael Eberle geleitet wurde.

Die Initiative zu diesem besonderen Wochenende ging von Studenten aus Stade aus, die zurzeit in Münster studieren. Das Programm begann am Freitag mit einer Stadtrallye durch die historische Altstadt von Münster. Zum besseren Kennenlernen waren gemischte Gruppen gebildet worden.

Im Innenhof der Kirche gab es anschließend selbstgemachte Hamburger. Nach dem Essen fand eine kurze Chorprobe für den Gottesdienst am Sonntag statt. Bei gemeinsamem Spiel und Gesang knüpften die Jugendlichen schnell neue Kontakte. Rustikal übernachtet wurde in einer alten Sporthalle.

Zoobesuch

Nach dem Frühstück trafen sich alle am Münsteraner Zoo. In mehreren Kleingruppen wurden Elefanten, Gorillas, Giraffen etc. bestaunt. Im Delphinarium gab es eine lehrreiche Vorführung: Delfine und Seelöwen zeigten, was sie können und brachten das Publikum zum Staunen. Ein gemeinsames Picknick schloss sich an den Zoo-Besuch an.

Reise in die Vergangenheit

Die Zeit danach stand allen zur freien Verfügung. Viele nutzten diese Freizeit, um entweder einzukaufen oder einfach nur ein Eis zu essen und dabei die Sonne zu genießen.

Am Abend erlebten die Jugendlichen Münster von einer ganz anderen Seite: Eine Licht- und Schattenführung durch die Altstadt stellte sich als eine historische Reise in die Vergangenheit heraus. Zwei Stadtführer in mittelalterlichen Kostümen führten zwei Gruppen durch Münster.

Die Jugendlichen wurden dabei in das 17. Jahrhundert versetzt und lernten viel Spannendes über das Leben vor 400 Jahren in Münster.

Am Abend stärkte man sich an selbstgemachten Dönern.

 

mehr unter http://www.nak-muenster.de/