Das haut mich nicht um!?

Welche „Riesen“ stehen manchmal vor einem und wie lassen sie sich überwinden? Die Antwort auf diese Fragen versuchte der Jugendabend im November am 17.11. in Harsefeld und Stade zu finden.

Gleich zu Beginn wurde ein Jugendlicher vor eine scheinbar unüberwindliche Herausforderung gestellt: Seilziehen, gegen den scheinbar stärksten und größten Jugendleiter… Das Ergebnis war zu erwarten. Sinnbildlich steht diese Herausforderung aber für die Probleme und Schwierigkeiten, die uns in unserem Leben begegnen. Jeder Teilnehmer formulierte persönliche Riesen des Alltags, die vor einem stehen. Anschließend einigten sich die Jugendlichen in Gruppen auf eine Situation und stellten diese als Schaubild bzw. pantomimisch oder zeichnerisch dar. Am Ende stand die Erkenntnis, dass uns unser Glaube Halt und Kraft gibt mit Problemen umgehen zu können. Außerdem haben wir durch Gott Orientierung und Sicherheit, was uns ermöglicht Riesen des Alltags zu besiegen und zu überwinden! Auch die Gemeinde als Ankerpunkt im Leben kann uns dabei unterstützen. Abschließend wurde die Situation vom Beginn wiederholt. Jedoch sprangen sofort Jugendliche dazu und so wurde der scheinbar unüberwindbare Riese besiegt.
Danach gab es ein Bibelquiz zum Thema Riesen in der Bibel: Wie viele Riesen-Töter gibt es in der Bibel (6)? An wie vielen Stellen ist in der Bibel von Riesen die Rede (16)? Wie groß war David (Ca. 1,60 m)? Wie groß war Goliath (ca. 2,80 m)? Wie schwer war seine Rüstung (58 kg)? Wie viele Steine nahm David mit in den Kampf (5)? Für richtige Antworten bzw. die dichteste Schätzung gab es jeweils Riesen-Bonbons zu gewinnen. 
Und was bleibt? Die Erkenntnis, dass mit Gott kein Riese zu groß ist, um ihn nicht zu besiegen. Ein interessanter Artikel zum Thema findet sich auch auf nac.today.